Buchtipps

"Warum haben sich meine Leute immer absichtlich abgesondert? Warum?" Monika Helfer erzählt in ihrem Roman die Geschichte ihrer eigenen Herkunft. Sie erzählt von ihrer Großmutter Maria, die viel zu schön für das kleine Dorf war, in dem sie lebte. Die ihren Mann Josef geliebt hat, auch wenn sie viel bessere "Partien" hätte machen können. Die…
Tatjana ist über neunzig und hat Alzheimer. Als Alexander in das Mietshaus einzieht, in dem sie wohnt, schließt sie ihn in ihr Herz und erzählt von ihrem Leben zur Zeit des Stalin Terrors. Auch wenn das Leben im Jetzt durch die Krankheit vom Vergessen geprägt ist, sind die Erinnerungen an die Zeit unter Stalin noch vollständig erhalten. Sie…
Matthias lebt nicht mehr. Was macht das mit Menschen, die ihn mehr oder weniger gut gekannt haben? Wie verändert sich durch seine Abwesenheit auch das Leben von Menschen, die fast gar nicht mit ihm in Berührung gekommen sind? Peter Zantingh erzählt in acht Geschichten davon, sprachlich präzise und eindringlich. Die Figuren mit ihren eigenen…
"Aus der Matratzengruft" In dieser schwierigen Zeit hatte ich Lust auf etwas Unterhaltung und habe sie gefunden. Stina Lund erzählt in ihrem Buch: "Die Frauen von Skagen" auf zwei Zeitebenen. Die erste Ebene erstreckt sich vom ausgehenden 19.Jahrhundert bis zum beginnenden 20.Jahrhundert, die zweite Zeitebene ist das 21.Jahrhundert. Der Ort…
"Aus der Matratzengruft" Das Buch von Chris Kraus hat mich gefesselt. Es ist wild, unberechenbar, lustig und ernsthaft, zärtlich, entwaffnend ehrlich und nachdenklich. Einfach großartig! Jonas ist Filmstudent und bekommt den Auftrag in New York einen Film zu drehen. Das Thema darf er sich selbst aussuchen und er entscheidet sich für: Sex.…
"Aus der Matratzengruft" Korede und Ayoola sind Schwestern. Sie leben in Nigeria. Ayoola ist verletzlich und sehr schön, Korede eher praktisch. Die eine hilft der anderen beim Beseitigen der Toten, die es immer wieder zu beklagen gibt. Ein Krimi, der es in sich hat. Er ist witzig und voller Lebensfreude und dann wieder sehr ernst. Er…
"Aus der Matratzengruft" Es ist nicht so einfach eine achtzig Kilo schwere Dogge in einem kleinen Appartement in New York, in dem noch dazu Hundehaltung untersagt ist, unterzubringen. Aber die Erzählerin in Sigrid Nunez Roman tut es trotzdem. Die Dogge "Apollo" ist ihr Erbe, vermacht von einem sehr engen Freund, der sich das Leben genommen hat…
"Aus der Matratzengruft" Das Buch von Nickolas Butler beginnt mit einer Idylle. Großvater und Enkel spielen Verstecken und man spürt die große Vertrautheit zwischen Lyle und seinem 5-jährigen Enkel Isaac. Und dann gibt es noch Peg, die Großmutter und Shiloh, die Mutter von Isaac. Es gibt amerikanisches Landleben mit Obstplantage und alles…
"Aus der Matratzengruft" Jan Costin Wagner begleitet mich schon seit Jahren. Ich mag das, worüber er schreibt und seine Art zu schreiben. Er schreibt literarische Kriminalromane. Sein Stil ist manchmal fast lyrisch. Er beschreibt Situationen und Menschen nicht reißerisch, sondern sehr vorsichtig. Seine Polizisten sind nicht "cool", sie sind…
"Aus der Matratzengruft" Harry mag Gedichte und Literatur und Evelyn. Er begegnet ihr in einer Bibliothek und verliebt sich in dieses selbstbewusste Mädchen. Er wird fast sein ganzes Leben mit ihr verbringen. Manchmal fragt man sich als Leser, wann er endlich einmal Einspruch gegen ihre zum Teil sehr drastischen und eigenmächtigen…

Seiten