Träumer

Wie immer schafft es Volker Weidermann eine Zeitepoche deutlich vor Augen zu führen.

Er tut dieses anhand von Autoren und Politkern und den damaligen Ereignissen. Spannend in dieser Erzählung sind die Namen, die einem begegnen und von denen man schon gehört hat - eine ganze Literaturszene öffnet sich da in diesem turbulenten Jahr 1919. Politisch, gesellschaftlich, dichterisch - eine wirklich bahnbrechende Entwicklung für das kommende Jahrzehnt tut sich auf und lässt einen mitfiebern und erahnen, was folgen wird. Auch wenn man es - historisch betrachtet - natürlich alles längst schon weiß,streitet und sehnt man sich immer noch mit. 

 Interessant finde ich die Parallele zur heutigen Situation: leidenschaftliche Kämpfer kontra willenlose, nur nach Vergnügungen strebende Mitmenschen; ein völliger Kontrast. Wohin führt uns der Weg? In diesem Rückblick könnte man sich die Frage stellen, ob bestimmte Weichen wieder genauso eingestellt werden/wurden wie ein Jahrhundert zuvor.

 Oder sollte der Mensch doch aus seiner Geschichte gelernt haben?

Weidermann, Volker
Verlag Kiepenheuer & Witsch GmbH & Co KG
ISBN/EAN: 9783462047141
22,00 €