0

Buchtipps - Sachbücher

Faszinierende Fotos von Pflanzen, Tieren, Mineralien, Mikroorganismen und Pilze. Lebensräume, Herkunft, Abstammung, Verbreitung, etc, etc. In wunderschönen Portraits zeigt uns dieser opulente Bildband die Vielfalt aller Gruppen in tollen Bildern. Quasie ein Naturkundemuseum im Bücherregal. Und beim Nachschlagen nach einer bestimmten Spezies blättert man garantiert eine Seite vor und eine Seite zurück, weil die Nahaufnahmen und Detailabbildungen weitere Neugier wecken.

Ursprünglich wurde dieses Gespräch zwischen den Freunden Barack Obama, dem früheren US Präsidenten, und Bruce Springsteen. the Boss, als Podcast bereitgestellt. Nun ist ihr eindringlich und vertrautes Gespräch, erweitert um über 350 Fotos, als Buch erschienen. Im Grunde unterhalten die beiden sich über Gott und die Welt, wie man so schön sagt, was in ihrem Fall das Leben im Allgemeinen und Besonderen, Musik, ihre gemeinsame Liebe zu ihrem Land, Familie, Politik und die wachsende Kluft zwischen amerikanischem Traum und der Realität beinhaltet. 

Vor 100 Jahren brachte eine Pandemie die Welt ins Wanken. Eine Erkältungskrankheit, als Spanische Grippe bekannt, breitete sich über den ganzen Planeten aus und forderte weltweit Millionen Tote. Trotzdem ist ihr Einfluss auf einzelne Gesellschaftsbereiche weitgehend unbekannt. Anhand von einzelnen Schicksalen auf allen Kontinenten beschreibt Laura Spinney ihren Verlauf und ihre Auswirkungen und erlaubt somit einen komplett neuen Blick auf die Geschichte nach dem 1. Weltkrieg. Gerade bei der momentanen Corona-Pandemie eine wertvolle Lektüre. Empfohlen von Silke Gutowski

"Fliegende Wörter" ist ein ungewöhnlicher Kalender - "längst Kult under Lyrikfans". Kunstvoll gestaltet bieter er 53 Gedichte von namhaften Lyrikerinnen und Lyrikern. Die Karten kann man verschicken, oder behalten. Auch das lohnt sich, dann hat man immer einen Fundus, wenn man auf der Suche nach einem passenden Gruß ist. Petra Riggers  

Die DUDEN Redaktion hat mal wieder ein ganz nettes Buch über Sprache herausgebracht: "Wolke sieben" heißt es und man erfährt so allerhand über diesen Zustand, bekommt Tipps für Briefe und erhält herrliche Informationen über die Wandelbarkeit von Sprache und Sprachunterschiede.

Aus der Flut der Neuerscheinungen zum Thema Reformation und Luther greife ich eine Luther-Biografie heraus, die sehr gut lesbar und vielseitig ist. Joachim Köhler beschreibt anschaulich und einfühlsam Luthers Ringen um den rechten Glauben. Er spart aber auch die schwierigen Seiten Luthers nicht aus und nimmt die historischen Ereignisse mit in den Blick.Sehr empfehlenswert! Petra Riggers

Auch auf unserem Planeten kann man entschleunigt Reisen: Ein wunderbares Beispiel dafür ist das Buch von der Journalistin Kathleen Winter "Eisgesang". Sie fährt die Nordwestpassage entlang und reflektiert über ihr Leben. Gekonnt wird man mitgenommen und als schönes Extra gibt's in der Mitte sogar Bilder ...

Jetzt im Herbst ist es doch immer gut, dicke Bücher zu haben. Da bietet sich die über 500 Seiten starke Autobiografie von Wolf Biermann "Warte nicht auf  bessre Zeiten!" gut an, zumal dieses Leben ein wirklich interessantes und vielfältiges war. Und wie man es auch von Biermanns Texten kennt, lässt es sich gut lesen, auch wenn man zwischendurch immer wieder schlucken muss.

Bei dtv ist seit letztem Herbst ein "neues" Buch von Shakespeare herausgekommen: "Die Fremden" (übrigens von Dennis Scheck auch hochgelobt worden). Das Stück spielt in London und handelt von einem Aufruhr der Stadtbevölkerung, die sich über die Zugereisten empören ... Kommt einem die Schilderung bekannt vor?  

Jetzt können wir Ihnen einen beeindruckenden Bildband empfehlen, der eindrucksvoll und wunderschön gestaltet im Manesse Verlag ganz preiswert angeboten wird: Von Henry Thoreau, Wilde Früchte Der Preis lag mal bei 99,-- € und ist jetzt auf 29,-- € gesenkt worden - echt supertoll und ein wirklich gutes Angebot für mal etwas ganz Anderes.